Markteinschätzungen

Dow Jones Special für den 10. Dezember 2001
Dow Jones 1896 - 2001 !

Sehr geehrte Damen und Herren!
 

Wir möchten heute als Special den Dow Jones seit 1896 betrachten!
 
 

Zuerst ein Blick auf den Chartverlauf seit den Achtzigerjahren:

Man erkennt aktuell, dass der DOW durch die Ereignisse des 11. September 2001, den seit 1982 bestehenden Aufwärtstrend getestet und durch die allgemeine Panik sogar intraday unterschritten hatte!

Da sich dieser Trend täglich ein kleines Stückchen weiter nach Oben verschiebt, verläuft er aktuell bei ca. 9500-9400 Punkten und bildet somit wohl eine der wichtigsten Marken für die Zukunft des Index, im weiteren Verlauf mehr dazu!

Als weitere Unterstützung, wenn auch schon unterhalb des Trends, fungiert das Tagestief vom 11. September bei 8062 Punkten!

-Dass war’s dann auch mit den maßgeblichen Unterstützungen, welche den Trendverlauf betreffen!


 
 
 
 

Betrachten wir nun den Chartverlauf, seit 1896:

Wie Sie erkennen besteht seit 1932 (bzw. 1900), ein Aufwärtstrend, welcher noch viel Luft nach Oben hat!

Geht man allerdings fünf Jahre weiter und betrachtet den Zeitraum von 1937 bis heute, erkennt man, dass der Index 1997 aus dem seit über 50 Jahre bestehenden Aufwärtstrend nach Oben ausgebrochen ist und durch den 11. September einen Pullback bis an die obere Begrenzungslinie des verlassenen Aufwärtstrends vollzogen hat!

Und ziehen wir jetzt wieder den ersten Chart mit in die Überlegung ein (= dicke blaue Linie im Chart 1896-2001), so notiert der Index bei ca. 9400 Punkten an einem entscheidenden Kreuzwiderstand, welcher sich aus der oberen Begrenzung des seit
50 Jahren bestehenden und 1997 nach Oben verlassenen Aufwärtstrends und der unteren Begrenzung des seit 1982 bestehenden Aufwärtstrends zusammensetzt!!

Interessant auch ein zweiter Blick auf den Chart, in Richtung 1907-1929! Auch damals gab es einen jahrelangen Aufwärtstrend, der in der Übertreibungsphase 1925 nach Oben verlassen wurde! Etwa 2 Jahre später gab es einen Pullback bis zur oberen Begrenzung des verlassen Aufwärtstrend (ähnlich wie heute), welcher bestätigt wurde! Danach folgten nochmals 3 Jahre einer maßlosen Übertreibung bis Ende 1929!

Und wie sagt jemand so schön den wir kennen „Jetzt wird ein Schuh daraus!“

Es ist folglich entscheidend, ob der Index die Unterstützung bei 9400-9500 Punkten halten kann, bzw. im Extremfall (welcher aber charttechnisch schon als negativ zu werten ist) nochmals das Jahrestief um 8000 Punkte testet oder ob er unter die, wie sie jetzt erkennen, wichtige Kreuzunterstützung fällt und dann auch noch die letzte Bastion von 8000 Punkte nach Unten verlässt!!


 
 

Verlauf des Dow Jones in den Dreißigerjahren, der große Crash:

Als der Große Crash von 1929-1932 in fahrt kam, verlor der DOW in kürzester Zeit zunächst 50% seines Wertes! Er stürzte von damals knapp 400 Punkten auf 200 Punkte ab!

Beinahe im gleichen Tempo erholte er sich kurze Zeit später wieder und zwar um ziemlich genau 50% von dem, was er vorher verloren hatte!

Rechnet man diese 50% Aufholjagd auf den aktuellen Dow um (auch wenn der Dow in den letzten 18 Monaten natürlich nur rund 30% in der Spitze verloren hatte und somit der Vergleich sicherlich hinkt) ergibt dies folgende Rechnung:
 

Hoch im März 2000:    11750 Punkte

Tief im September 2001:    8062 Punkte
 

11750 – 8062 = 3688 Punkte Verlust in der Spitze!

3688 : 2 = 1844 Punkte
 

8062 Punkte + 1844 Punkte (50% Erholung) = 9906 Punkte!
 

Im Augenblick hat der Dow Jones gut 50% seiner vorherigen Verluste eingeholt. Auch wenn die Situation nicht unbedingt vergleichbar ist, so bleibt der Umstand zumindest erwähnenswert.
 
 
 
 

Zum Abschluss noch die aktuell Situation im Dow Jones mit Blick auf einen 
12-Monatschart:

Der seit 24. September 2001 bestehende Aufwärtstrend ist intakt. Die untere Begrenzung dessen verläuft aktuell bei ca. 9700 Punkten. Berücksichtigt man die Übertreibung am 21. September, verläuft dieser Trend sogar schon bei 9800 Punkten

Als weitere Unterstützung folgt die 38-Tagelinie, bei 9600 Punkten

Unterstützungszone somit (9800) 9700-9600 Punkte!
 

Gescheitert ist der Index zunächst an der 200-Tagelinie, welche bei
10140 Punkten verläuft!

 

Positiv ist, dass der seit 22.05.2001 bestehende Abwärtstrend vor drei Wochen überwunden wurde! Aktuell verläuft dieser Trend im Bereich der 38-Tagelinie (9600 Punkte).

Der RSI ist neutral, die Fast-Stochastik überkauft und zeigt ein kurzfristigen Verkaufssignal.

Der MACD ist minimal als positiv zu betrachten, das Momentum befindet sich im positiven Terrain.

Ein Test der Unterstützungszone (9800) 9700-9600 Punkte ist wahrscheinlich.
 

Kurzfristiger Stopp auf Schlusskursbasis 9600 Punkte.

Mittelfristiger Stopp 8900 Punkte.


 
 
 
 
 

Fazit:
 

Die Kreuzunterstützung bei 9400-9500 Punkten (untere Begrenzung des seit 1982 bestehenden Aufwärtstrends und obere Begrenzung des 50 Jahren bestandenen und nach Oben verlassenen Aufwärtstrends), wird langfristig höchstwahrscheinlich Kriegs entscheidend sein!

Im Extremfall wäre noch die Marke von 8000 Punkten als letzte Bastion zu bemerken.  

Kurzfristig ist vor allem der Bereich von 9600 Punkten wichtig, um den aktuellen Aufwärtstrend nicht zu gefährden.
 

Unseres Erachtens steht der Dow Jones, falls die entscheidenden Markten gehalten werden können, wahrscheinlich vor einer weiteren Haussebewegung!

Sollten allerdings die wichtigen Unterstützungsmarken fallen, kommt es entweder zu einer jahrelangen Seitwärtsbewegung, oder aber zu stärkeren Kursverlusten!

 

 

  AdViews-Sponsor.de
   Werbepartner
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team              Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden? http://www.chartanalysen-trading.de                                

Hinweis: Die meisten Charts wurden erstellt mit Java Trader 3.1 mit freundlicher Genehmigung von comdirect und von uns unter charttechnischen Gesichtspunkten aufbereitet.