Markteinschätzung für den 21. März - 08. April 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Eine dramatische Woche liegt hinter uns. Die Ereignisse in Japan überschlugen sich. Und auch die Probleme im Nahen Osten sind noch lange nicht vom Tisch, auch wenn Libyen am Freitag Angesichts der verabschiedeten UN-Resolution einen sofortigen Waffenstillstand beschlossen hat. Entsprechend turbulent war der Verlauf der Kurse.

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI liegt zwischen neutral und überverkauft.

Die Fast-Stochastik notiert bei fast allen Indizes um den neutralen Bereich.

MACD und Momentum sind beim Biotech-Index positiv, bei den übrigen Indizes negativ!

   

Das mittelfristig technische Bild ist weiterhin negativ. MACD und Momentum sind (außer beim Biotech-Index), bei allen Indizes im negativen Terrain zu finden.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte mehr oder weniger als neutral zu betrachten.

Die meisten Indizes befinden sich noch innerhalb, bzw. am unteren Rand, der seit über zwei Jahren bestehenden Aufwärtstrends! Die Ausnahme bildet der DAX! Dieser hat den Aufwärtstrend am vergangenen Dienstag schlagartig nach Unten verlassen und hierbei ein GAP zwischen 6848 und 6715 Punkten gerissen. Kommt es am Wochenende wider Erwarten in Japan nicht zum Super-Gau, dürfte dieses GAP schnell geschlossen werden.

Sollten die Ereignisse in Japan noch an Dramatik zunehmen, wird ein Blick auf den Nikkei unvermeidlich. Beim Nikkei 225 findet man im Bereich von rund 7000 Punkten eine massive Unterstützung aus den Jahren 2008/2009. - Kommt es zu weiteren Abschlägen, ist es in den nächsten Wochen sicherlich hilfreich zu beobachten, auch für die übrigen Aktienmärkte, ob diese Marke hält!

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin ein Problem für den Dow Jones.

Der Stopp für alle Positionen verbleibt bei 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Zur Situation in Japan selbst, fehlen einem Angesichts der Bilder die Worte. Spenden für Japan nimmt z.B. das Deutsche Rote Kreuz an: https://www.drk.de/spenden/online-spenden.html 

Unser nächster Börsenbrief erscheint wieder am 09. April 2011 zur gewohnten Zeit.

Wir wünschen, trotz der Weltlage, ein schönes Wochenende und bis dahin eine gute Zeit!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 
 
 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 6920 Punkten.

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 11610 Punkten.


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1260 Punkten.


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2530 Punkten.


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 204 Punkten.


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 470 Punkten.


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 850 Punkten.

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild ist weiterhin negativ. MACD und Momentum sind (außer beim Biotech-Index), bei allen Indizes im negativen Terrain zu finden.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte mehr oder weniger als neutral zu betrachten.

Die meisten Indizes befinden sich noch innerhalb, bzw. am unteren Rand, der seit über zwei Jahren bestehenden Aufwärtstrends! Die Ausnahme bildet der DAX! Dieser hat den Aufwärtstrend am vergangenen Dienstag schlagartig nach Unten verlassen und hierbei ein GAP zwischen 6848 und 6715 Punkten gerissen. Kommt es am Wochenende wider Erwarten in Japan nicht zum Super-Gau, dürfte dieses GAP schnell geschlossen werden.

Sollten die Ereignisse in Japan noch an Dramatik zunehmen, wird ein Blick auf den Nikkei unvermeidlich. Beim Nikkei 225 findet man im Bereich von rund 7000 Punkten eine massive Unterstützung aus den Jahren 2008/2009. - Kommt es zu weiteren Abschlägen, ist es in den nächsten Wochen sicherlich hilfreich zu beobachten, auch für die übrigen Aktienmärkte, ob diese Marke hält!

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin ein Problem für den Dow Jones.

Der Stopp für alle Positionen verbleibt bei 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Zur Situation in Japan selbst, fehlen einem Angesichts der Bilder die Worte. Spenden für Japan nimmt z.B. das Deutsche Rote Kreuz an: https://www.drk.de/spenden/online-spenden.html 

Unser nächster Börsenbrief erscheint wieder am 09. April 2011 zur gewohnten Zeit.

Wir wünschen, trotz der Weltlage, ein schönes Wochenende und bis dahin eine gute Zeit!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
   
   
   
   
   
   
   
   

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de