Markteinschätzung für den 11. - 15. April 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Business as usual“ heißt es drei Wochen nach der Japan-Katastrophe, dabei hatte Japan erst am Freitag wieder ein massives Nachbeben zu verzeichnen gehabt.

In der abgelaufenen Woche marschierten die Kurse seitwärts, nachdem man davor zwei Wochen mit steigenden Notierungen erleben konnte.

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI liegt zwischen neutral und überkauft.

Die Fast-Stochastik ist beim DAX leicht überkauft, bei Dow Jones, S+P500 und Internet- und Biotech-Index neutral und bei Nasdaq und TecDAX leicht überverkauft.

MACD und Momentum sind bei allen Indizes positiv.

   

Das mittelfristig technische Bild hat sich stark verbessert. MACD und Momentum sind bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte mehr oder weniger als neutral zu betrachten.

Trotz weiter steigendem Ölpreis, den Unruhen im Nahen Osten und den Zuständen in Japan, sind die Börsen die letzten Wochen fröhlich gestiegen...

Die Indizes haben ihre langjährigen Aufwärtstrends mit der Atomkatastrophe von Japan getestet. Selbst der DAX, welcher diesen Trend bereits nach Unten verlassen hatte, konnte sich selbigen wieder zurückerobern.

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin Thema für den Dow Jones, auch wenn er aktuell etwas darüber notiert.

Der Stopp für alle Positionen von 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis hat gehalten und verbleibt auf diesem Niveau!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 
 
 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7110 Punkten.

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 11760 Punkten.


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1320 Punkten.


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2590 Punkten.


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 207 Punkten.


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 477,50 Punkten.


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 865 Punkten.

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild hat sich stark verbessert. MACD und Momentum sind bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte mehr oder weniger als neutral zu betrachten.

Trotz weiter steigendem Ölpreis, den Unruhen im Nahen Osten und den Zuständen in Japan, sind die Börsen die letzten Wochen fröhlich gestiegen...

Die Indizes haben ihre langjährigen Aufwärtstrends mit der Atomkatastrophe von Japan getestet. Selbst der DAX, welcher diesen Trend bereits nach Unten verlassen hatte, konnte sich selbigen wieder zurückerobern.

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin Thema für den Dow Jones, auch wenn er aktuell etwas darüber notiert.

Der Stopp für alle Positionen von 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis hat gehalten und verbleibt auf diesem Niveau!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche Woche!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
   
   
   
   
   
   
   
   

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de