Markteinschätzung für den 18. - 29. April 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Positive Konjunkturdaten sorgten, trotz Japans „Supergau“, für eine versöhnlichen Wochenausklang an den Börsen.

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI ist beim Biotech-Index überkauft, bei den übrigen Indizes notiert dieser zwischen neutral und überkauft.

Die Fast-Stochastik ist ebenfalls beim Biotech-Index überkauft, bei den übrigen Indizes notiert diese um den neutralen Bereich.

Der MACD ist bei Dow Jones, S+P500 und TecDAX negativ, bei Nasdaq und Internet-Index neutral, beim Biotech-Index und DAX positiv.

Das Momentum ist bei allen Indizes positiv.

 

   

Das mittelfristig technische Bild hat sich verschlechtert. Der MACD ist nur noch bei zwei Indizes positiv, das Momentum hält sich allerdings im positiven Terrain.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Indizes mehrheitlich als neutral zu betrachten.

Selbst die offizielle Verkündung der japanischen Regierung dass die Atomkatastrophe die Ausmaße eines „Supergau“ angenommen hat, konnte die Börsen nur wenig beeindrucken. Das weitere Beben der Stärke 7 befürchtet werden, interessiert offensichtlich auch keinen Börsianer.

Die aktuelle Devise heißt, ganz nach japanischer Art „Abwarten und Tee trinken...“

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin Thema für den Dow Jones.

Der Stopp für alle Positionen von 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis verbleibt auf diesem Niveau!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 
 
 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7140 Punkten.

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 11810 Punkten.


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1340 Punkten.


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2610 Punkten.


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 208 Punkten.


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 480 Punkten.


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 870 Punkten.

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild hat sich verschlechtert. Der MACD ist nur noch bei zwei Indizes positiv, das Momentum hält sich allerdings im positiven Terrain.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Indizes mehrheitlich als neutral zu betrachten.

Selbst die offizielle Verkündung der japanischen Regierung dass die Atomkatastrophe die Ausmaße eines „Supergau“ angenommen hat, konnte die Börsen nur wenig beeindrucken. Das weitere Beben der Stärke 7 befürchtet werden, interessiert offensichtlich auch keinen Börsianer.

Die aktuelle Devise heißt, ganz nach japanischer Art „Abwarten und Tee trinken...“

Der Widerstand um 12.000 Punkten (zweite Schulter einer möglichen, sich seit dem Jahr 2000 ausbildenden S-K-S-Formation), ist weiterhin Thema für den Dow Jones.

Der Stopp für alle Positionen von 11.500 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis verbleibt auf diesem Niveau!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte! Eingeleitet würde dieser Move, wenn der Dow Jones die Marke von 10000 bzw. 9500 Punkten (Nackenlinie der SKS-Formation) nachhaltig unterschreiten würde.

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche Woche und an dieser Stelle schon einmal frohe Ostern!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
   
   
   
   
   
   
   
   

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de