Markteinschätzung für den 18. - 22. Juli 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Mit einer schwachen Wochenbilanz, aber leichten Kurszuwächsen am Freitag in den USA, verabschiedeten sich die Börsen ins Wochenende. Eine Herabstufung der USA durch die Rating-Agentur Standard & Poor´s, sorgte zwischenzeitlich für Unruhe.

 

 

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI ist notiert bei DAX und TecDAX zwischen neutral und überverkauft, bei den US-Indizes zwischen neutral und überkauft.

Die Fast-Stochastik ist, außer beim DAX (neutral), bei allen Indizes überverkauft.

Der MACD ist bei DAX und TecDAX negativ, bei den US-Indizes gerade noch positiv.

Das Momentum ist, außer beim TecDAX (negativ), bei allen Indizes positiv.

 

 

 

Das mittelfristig technische Bild hat sich verschlechtert. Der MACD ist nur noch bei den US-Indizes positiv. Das Momentum befindet sich allerdings weiterhin bei den meisten Indizes im positiven Terrain.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überverkauft.

Die überverkauft Situation von letzter Woche hat sich abgebaut. Kurzfristig kann daher mit einer technischen Gegenbewegung gerechnet werden. Die mittelfristigen Indikatoren sollten hierbei aber ihr positives Bild ausbauen, ansonsten droht weiteres Ungemach.

Die Gefahr einer langfristige S-K-S-Formation im Dow Jones bleibt bestehen. Erst wenn 13.000 Punkte nachhaltig überwunden werden, ändert sich dieses Bild.

Anzumerken sei an dieser Stelle auch, dass alle Indizes, außer der Dow Jones, vor kurzem ihrem seit 2009 bestehenden Aufwärtstrends nach Unten verlassen haben. Zwar bildete sich in den letzten Jahren immer wieder ein neuer, flacherer Trend heraus, aber diese Entwicklung sollte trotzdem beobachtet werden.

Der Stopp für alle Positionen verbleibt bei 11.900 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7500 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!

 

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 12430 Punkten.



S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1365 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!



Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2850 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 220 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 510 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!



TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 930 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!

 

 

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild hat sich verschlechtert. Der MACD ist nur noch bei den US-Indizes positiv. Das Momentum befindet sich allerdings weiterhin bei den meisten Indizes im positiven Terrain.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überverkauft.

Die überverkauft Situation von letzter Woche hat sich abgebaut. Kurzfristig kann daher mit einer technischen Gegenbewegung gerechnet werden. Die mittelfristigen Indikatoren sollten hierbei aber ihr positives Bild ausbauen, ansonsten droht weiteres Ungemach.

Die Gefahr einer langfristige S-K-S-Formation im Dow Jones bleibt bestehen. Erst wenn 13.000 Punkte nachhaltig überwunden werden, ändert sich dieses Bild.

Anzumerken sei an dieser Stelle auch, dass alle Indizes, außer der Dow Jones, vor kurzem ihrem seit 2009 bestehenden Aufwärtstrends nach Unten verlassen haben. Zwar bildete sich in den letzten Jahren immer wieder ein neuer, flacherer Trend heraus, aber diese Entwicklung sollte trotzdem beobachtet werden.

Der Stopp für alle Positionen verbleibt bei 11.900 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8860 und 7880 Punkte!

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche Woche!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de