Markteinschätzung für den 26. - 30. September 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Nach einer Achterbahnfahrt beendeten die Indizes den Freitagshandel mit einem ausgeglichenem Ergebnis. 

Die Technologiewerte in den USA konnten am letzten Handelstag der Woche sogar ein deutliches Plus verbuchen.

 

 

 



Zu den Indizes:

 

Der RSI notiert zwischen neutral und überverkauft.

Die Fast-Stochastik ist überverkauft.

Der MACD ist bei DAX und Biotech-Index positiv, bei den restlichen Indizes negativ.

Das Momentum sind bei Nasdaq und Biotech-Index positiv, beim Nasdaq Internet-Index neutal, bei den übrigen Indizes negativ.


 

Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutlich verschlechtert. Gerade bei Dow Jones und S+P500 sind MACD und Momentum nun wieder negativ.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überverkauft, die Fast-Stochastik zeigt ein Kaufsignal.

10.800 Punkte wurden im Dow Jones nicht mehr erklommen. Stattdessen wurde unser ehemaliges Abstauberlimit von 10.500 Punkten fast erreicht, im Tief lag der Dow Jones am Donnerstag bei 10.597 Punkten und testete damit die August-Tiefs.

Wir sind versucht zu glauben, der abermalige Test der August-Tiefs, Ende der abgelaufenen Woche, könnte eine Erholung in der kommenden Woche einleiten. Verdächtig ist nur, dass diese Wellenbewegung dann bereits den vierten Anlauf innerhalb von 6 Wochen nimmt. - Beinahe zu einfach immer nur die Hochs und Tiefs dieser Bewegung zu traden...

Will man dem Glauben folgen dass dies abermals funktioniert, so eröffnet man im Dow Jones einen spekulativen Trade auf aktuellem Niveau (10.771 Punkte), mit Stopp bei 10.690 Punkten.

Alternativ, bzw. gleichzeitig, kann man auch einen Stopp-Buy von 10.900 Punkten, mit einem Stopp bei 10.750 Punkten versuchen.

Langfristige Anleger warten weiter ab.

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8.860 und 7.880 Punkte!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7800 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!

 

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 13000 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde nach unten verlassen!


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1465 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!



Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 3050 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 230 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 535 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!



TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 980 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde somit bereits nach unten verlassen!

 

 

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutlich verschlechtert. Gerade bei Dow Jones und S+P500 sind MACD und Momentum nun wieder negativ.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überverkauft, die Fast-Stochastik zeigt ein Kaufsignal.

10.800 Punkte wurden im Dow Jones nicht mehr erklommen. Stattdessen wurde unser ehemaliges Abstauberlimit von 10.500 Punkten fast erreicht, im Tief lag der Dow Jones am Donnerstag bei 10.597 Punkten und testete damit die August-Tiefs.

Wir sind versucht zu glauben, der abermalige Test der August-Tiefs, Ende der abgelaufenen Woche, könnte eine Erholung in der kommenden Woche einleiten. Verdächtig ist nur, dass diese Wellenbewegung dann bereits den vierten Anlauf innerhalb von 6 Wochen nimmt. - Beinahe zu einfach immer nur die Hochs und Tiefs dieser Bewegung zu traden...

Will man dem Glauben folgen dass dies abermals funktioniert, so eröffnet man im Dow Jones einen spekulativen Trade auf aktuellem Niveau (10.771 Punkte), mit Stopp bei 10.690 Punkten.

Alternativ, bzw. gleichzeitig, kann man auch einen Stopp-Buy von 10.900 Punkten, mit einem Stopp bei 10.750 Punkten versuchen.

Langfristige Anleger warten weiter ab.

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8.860 und 7.880 Punkte!

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine erfolgreiche Woche!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de