Markteinschätzung für den 24. Dezember - 14. Januar 2011
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Gestützt von US-Konjunkturdaten, verabschiedeten sich die Märkte am letzten Handelstag vor Weihnachten mit Kursgewinnen ins Wochenende.

 

 

 



Zu den Indizes:

 

Der RSI notiert zwischen neutral und überkauft.

Die Fast-Stochastik ist überkauft.

Der MACD ist beim DAX neutral, bei den übrigen Indizes leicht positiv.

Das Momentum ist bei allen Indizes positiv.

 

 


Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutliche aufgehellt. Der MACD ist bei keinem Index mehr negativ, das Momentum bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überkauft.

Wie vermutet lassen es sich die Fondsmanager jene „Performance“ nicht mehr nehmen und versuchen die Indizes in den letzten Tagen des Jahres nach Oben zu ziehen. Die übliche Weihnachtsrallye scheint im vollem Gange.

Positionen werden mit Stopp gehalten.

Die Positionen bleibt geteilt. Der Stopp wird nachgezogen! 1. Stopp 11.900 Dow Jones Punkte, 2. Stopp 11.700 Dow Jones Punkte.

Mit den Kursen vom Freitag vor Weihnachten hat der Dow Jones den Widerstand von 12.285 Punkten erreicht.

Wird diese Marke nachhaltig überwunden, befindet sich der nächste Widerstand zwischen 12.750 und 12.875 Punkten.

Sollte auch diese Widerstandszone genommen werden, dann verändern Sie den Stopp wie folgt. Installieren Sie zwei Trailingstopps. 1. Stopp 350 Punkte unter Tageshoch, 2. Stopp 1000 Punkte unter Tageshoch.

Danach folgt eine ganze Widerstandsgruppe aus dem Jahr 2007/2008 von 12.900 bis rund 14.000 Punkten.

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8.860 und 7.880 Punkte, im Extremfall ca. 6000 Punkten.

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:
 

 
 

 

 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 8130 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 13560 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1575 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 3270 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 241 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 562,50 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1035 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

 

 

Fazit: 

Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutliche aufgehellt. Der MACD ist bei keinem Index mehr negativ, das Momentum bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Märkte überkauft.

Wie vermutet lassen es sich die Fondsmanager jene „Performance“ nicht mehr nehmen und versuchen die Indizes in den letzten Tagen des Jahres nach Oben zu ziehen. Die übliche Weihnachtsrallye scheint im vollem Gange.

Positionen werden mit Stopp gehalten.

Die Positionen bleibt geteilt. Der Stopp wird nachgezogen! 1. Stopp 11.900 Dow Jones Punkte, 2. Stopp 11.700 Dow Jones Punkte.

Mit den Kursen vom Freitag vor Weihnachten hat der Dow Jones den Widerstand von 12.285 Punkten erreicht.

Wird diese Marke nachhaltig überwunden, befindet sich der nächste Widerstand zwischen 12.750 und 12.875 Punkten.

Sollte auch diese Widerstandszone genommen werden, dann verändern Sie den Stopp wie folgt. Installieren Sie zwei Trailingstopps. 1. Stopp 350 Punkte unter Tageshoch, 2. Stopp 1000 Punkte unter Tageshoch.

Danach folgt eine ganze Widerstandsgruppe aus dem Jahr 2007/2008 von 12.900 bis rund 14.000 Punkten.

Als Zielzone bei einer Fortsetzung des Downmoves sehen wir für den Dow Jones weiterhin 8.860 und 7.880 Punkte, im Extremfall ca. 6000 Punkten.

Dies war unsere letzte Markteinschätzung für dieses Jahr. Der nächste Börsenbrief erscheint wieder am Samstagmorgen, den 14. Januar 2012, zur gewohnten Zeit! 

An dieser Stelle möchten wir uns für Ihren Zuspruch bedanken und hoffen dass Sie von unserer Arbeit profitieren konnten.

Wir wünschen Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012!

Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch (Klick) von Ihnen freuen:

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team

Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

 
 

http://www.chartanalysen-trading.de