Markteinschätzung für den 14. - 25. Januar 2013
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Wir wünschen allen Lesern ein gesundes Neues Jahr und weiterhin gute Kurse!

Mit einem Paukenschlag eröffneten die Märkte das neue Jahr, der Dow Jones legte am ersten Handelstag über 300 Punkte zu!

Ansonsten die üblichen Verdächtigen. Euro, Ölpreis, Krisenländer und die von Interessen getriebene Politik.

 

 

 

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI ist beim Nasdaq Internet Index und beim TecDAX überkauft, bei den restlichen Indizes notiert dieser nahe am überkauften Bereich.

Die Fast-Stochastik ist beim DAX neutral, bei den restlichen Indizes überkauft.

Der MACD ist beim DAX negativ, bei den übrigen Indizes positiv.

Das Momentum ist bei allen Indizes positiv.

 

 


Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) ist weitestgehend unverändert positiv, Grund zur Sorge gibt aber der Teils schon überkaufte RSI.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Indizes (außer DAX) überkauft, was das Aufwärtspotential aktuell einschränkt.

Die Märkte legten am ersten Handelstag des neuen Jahres ordentlich vor, nachdem das übliche Windows-Dressing für 2012 abgeschlossen war.

Der Dow Jones gewann am 02.01.2013 über 300 Punkte. Seitdem herrscht gepflegte Langeweile...

Wir sehen keinen Handlungsbedarf.

Die bei 13.000 Dow Jones Punkten eröffnete Tradingposition, für jene welche auf das Windows-Dressing gesetzt haben, liegt im Markt, der Stopp bleibt vorerst bei 12.900 Punkten auf Schlusskursbasis.

Der mittelfristige Stopp-Buy verbleibt bei 13.800 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis. Stopp in diesem Fall, 13.000 Punkte.

Im Übrigen gilt unserer subjektive, mittelfristigen Einschätzung, wirkliche Kaufkurse sehe wir erst im Bereich zwischen 10.000 und 9.000 Dow Jones Punkten, erst wenn der Dow Jones über 14.000 Punkten notiert, muss man diese Annahme wohl zu den Akten nehmen.

 

 



 


 
 

 


 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 9590 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 16070 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2065 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 4180 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 289 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 682,50 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1275 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

 

 

Fazit: 


Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) ist weitestgehend unverändert positiv, Grund zur Sorge gibt aber der Teils schon überkaufte RSI.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die Indizes (außer DAX) überkauft, was das Aufwärtspotential aktuell einschränkt.

Die Märkte legten am ersten Handelstag des neuen Jahres ordentlich vor, nachdem das übliche Windows-Dressing für 2012 abgeschlossen war.

Der Dow Jones gewann am 02.01.2013 über 300 Punkte. Seitdem herrscht gepflegte Langeweile...

Wir sehen keinen Handlungsbedarf.

Die bei 13.000 Dow Jones Punkten eröffnete Tradingposition, für jene welche auf das Windows-Dressing gesetzt haben, liegt im Markt, der Stopp bleibt vorerst bei 12.900 Punkten auf Schlusskursbasis.

Der mittelfristige Stopp-Buy verbleibt bei 13.800 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis. Stopp in diesem Fall, 13.000 Punkte.

Im Übrigen gilt unserer subjektive, mittelfristigen Einschätzung, wirkliche Kaufkurse sehe wir erst im Bereich zwischen 10.000 und 9.000 Dow Jones Punkten, erst wenn der Dow Jones über 14.000 Punkten notiert, muss man diese Annahme wohl zu den Akten nehmen.

Wir wünschen gute Kurse und ein erfolgreiches Handeln!



 
 
 
 


 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team


 
 


http://www.chartanalysen-trading.de