Markteinschätzung für den 04. - 15. März 2013
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Wieder einmal war in der vergangenen Woche die Haushaltsmisere in den USA Thema. Zum wievielten Mal eigentlich, 40igsten, 50igsten.... ?!

Die Anleger hat es wenig interessiert, die US-Indizes gingen mit positiven Vorzeichen ins Wochenende.

 

 

 

 


Zu den Indizes:

 

Der RSI notiert zwischen neutral und überkauft.

Die Fast-Stochastik ist bei den US-Indizes und beim TecDAX überkauft, beim DAX neutral.

Der MACD ist beim Biotech-Index und TecDAX positiv, beim Dow Jones und DAX neutral, bei den übrigen Indizes negativ.

Das Momentum ist beim DAX negativ, bei den restlichen Indizes positiv.

 

 

 


Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) konnte sich innerhalb der Seitwärtsbewegung der letzten Wochen nicht verbessern. Der MACD ist bei DAX und Dow Jones lediglich noch als neutral zu bezeichnen, ansonsten überwiegend im negativen Terrain zu finden. Das Momentum kann sich, außer beim DAX, noch im positiven Bereich halten.

Kurz- bis mittelfristig (Fast-Stochastik + RSI) sind die US-Indizes weiterhin (leicht) überkauft.

Der Dow Jones tanzt noch immer um die 14.000 Punkte-Marke wie ums goldene Kalb. Eine Entscheidung steht weiterhin aus...

Wir halten unsere Position mit dem bekannten Stopp bei 13.000 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Steigt der Dow Jones über 14.000 Punkte, ist der Stopp kontinuierlich 1000 Punkte unter Tageshoch nachzuziehen!

Wir können uns nur wiederholen. Im Übrigen gilt unserer subjektive, mittelfristigen Einschätzung, wirkliche Kaufkurse sehe wir erst im Bereich zwischen 10.000 und 9.000 Dow Jones Punkten, erst wenn der Dow Jones nachhaltig über 14.000 Punkten notiert, muss man diese Annahme überdenken.

- Trotzdem, wir rechnen in diesem Jahr mit einer Korrektur von 25-30%, bleibt nur die Frage, falls der Dow Jones wirklich die Marke von 14.000 Punkte nachhaltig überwindet, von welcher Marke aus diese startet...?

 

 

 



 


 
 

 


 
 



DAX


Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 9800 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

Dow Jones 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 16420 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


S+P500 

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2135 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 4360 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


Nasdaq Internet-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 296 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


DJ US Biotechnology-Index

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 700 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!


TecDAX

Ein seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1310 Punkten.
Dieser Aufwärtstrend wurde spätestens Mitte 2011 nach unten verlassen!

 

 

 

Fazit: 


Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) konnte sich innerhalb der Seitwärtsbewegung der letzten Wochen nicht verbessern. Der MACD ist bei DAX und Dow Jones lediglich noch als neutral zu bezeichnen, ansonsten überwiegend im negativen Terrain zu finden. Das Momentum kann sich, außer beim DAX, noch im positiven Bereich halten.

Kurz- bis mittelfristig (Fast-Stochastik + RSI) sind die US-Indizes weiterhin (leicht) überkauft.

Der Dow Jones tanzt noch immer um die 14.000 Punkte-Marke wie ums goldene Kalb. Eine Entscheidung steht weiterhin aus...

Wir halten unsere Position mit dem bekannten Stopp bei 13.000 Dow Jones Punkte auf Schlusskursbasis!

Steigt der Dow Jones über 14.000 Punkte, ist der Stopp kontinuierlich 1000 Punkte unter Tageshoch nachzuziehen!

Wir können uns nur wiederholen. Im Übrigen gilt unserer subjektive, mittelfristigen Einschätzung, wirkliche Kaufkurse sehe wir erst im Bereich zwischen 10.000 und 9.000 Dow Jones Punkten, erst wenn der Dow Jones nachhaltig über 14.000 Punkten notiert, muss man diese Annahme überdenken.

- Trotzdem, wir rechnen in diesem Jahr mit einer Korrektur von 25-30%, bleibt nur die Frage, falls der Dow Jones wirklich die Marke von 14.000 Punkte nachhaltig überwindet, von welcher Marke aus diese startet...?

Wir wünschen gute Kurse und ein erfolgreiches Handeln!



 
 
 
 


 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team


 
 


http://www.chartanalysen-trading.de