Markteinschätzung für den 30. Juni - 18. Juli 2014
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Die Anleger hielten sich in den letzten drei Wochen zurück, da sowohl die Lage in der Ukraine als auch im Irak die Börsianer beunruhigt.


 

 

Zu den Indizes:
 

Der RSI ist bei DAX und TecDAX neutral, bei allen US-Indizes überkauft.

Die Fast-Stochastik ist bei DAX und TecDAX überverkauft, bei Dow Jones und S+P500 neutral, bei Nasdaq, Internet-Index und Biotech-Index überkauft.

Der MACD zeigt bei DAX und TecDAX ein negatives Signal, bei den restlichen Indizes ist dieses neutral.

Das Momentum ist beim DAX negativ, bei den restlichen Indizes noch positiv.

 

 

 

Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich verschlechtert und ist in den USA noch neutral, in Deutschland bereits negativ.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die US-Hightechs überkauft, die Standartwerte als neutral zu betrachten.

In den vergangenen drei Wochen markierten die Indizes keine neuen Hochs, sowohl der Dow Jones konnte die historische Marke von 17.000 Punkten, als auch der DAX die Hürde von 10.000 Punkten nicht nachhaltig überwinden.

Angesichts der technischen Situation der Indikatoren und der politischen Lage (Ukraine und nun auch noch Irak) sind die Börsen auf kurze Distanz mit Vorsicht zu genießen!

Solange nicht eine „Koalition der Willigen“gebildet wird und die Isis-Truppen im Irak nachdrücklich zurückdrängen, werden die Börsen weiter schwach tendieren.

Der Stopp für den Dow Jones verbleibt bei 15.000 Punkte auf Schlusskursbasis nachgezogen!

Steigt der Dow Jones nachhaltig über 17.000 Punkte, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen gegeben.


 



 
 

 


 
 



DAX


Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7180 Punkten.

Ein noch steilerer Trend seit 2011 bei rund 9090 Punkten.

 

Dow Jones 

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund  16.100 Punkten.


S+P500 

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1795 Punkten.


Nasdaq

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 3960 Punkten.


Nasdaq Internet-Index

Ein neuer seit Ende 2008 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 324,50 Punkten.


DJ US Biotechnology-Index

Ein neuer seit 2011 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1315 Punkten.


TecDAX

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 980 Punkten.

Ein noch steilerer Trend seit 2011 bei rund 1050 Punkten.

 

 

 

Fazit: 



Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich verschlechtert und ist in den USA noch neutral, in Deutschland bereits negativ.

Kurzfristig (Fast-Stochastik) sind die US-Hightechs überkauft, die Standartwerte als neutral zu betrachten.

In den vergangenen drei Wochen markierten die Indizes keine neuen Hochs, sowohl der Dow Jones konnte die historische Marke von 17.000 Punkten, als auch der DAX die Hürde von 10.000 Punkten nicht nachhaltig überwinden.

Angesichts der technischen Situation der Indikatoren und der politischen Lage (Ukraine und nun auch noch Irak) sind die Börsen auf kurze Distanz mit Vorsicht zu genießen!

Solange nicht eine „Koalition der Willigen“gebildet wird und die Isis-Truppen im Irak nachdrücklich zurückdrängen, werden die Börsen weiter schwach tendieren.

Der Stopp für den Dow Jones verbleibt bei 15.000 Punkte auf Schlusskursbasis nachgezogen!

Steigt der Dow Jones nachhaltig über 17.000 Punkte, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen gegeben.

Wir wünschen gute Kurse und ein erfolgreiches Handeln! 




 
 
 
 


 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team


 
 


http://www.chartanalysen-trading.de