Markteinschätzung für den 03. - 26. September 2014
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und TecDAX

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
   

Trotz andauernder Unruhen Weltweit, konnten sich die Märkte in den vergangenen drei Wochen von ihren Tiefständen erholen.


 

 

Zu den Indizes:
 

Der RSI ist bei Nasdaq und Biotech-Index überkauft, bei den restlichen Indizes notiert dieser zwischen überkauft und neutral.

Die Fast-Stochastik ist, außer bei Dow Jones, DAX und TecDAX, bei allen Indizes überkauft.

MACD und Momentum sind bei allen Indizes positiv.

 

 

 

Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutlich aufgehellt und ist bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig sind, bis auf Dow Jones, DAX und TecDAX, alle Indizes überkauft.

Wie in unserer letzten Analyse erwartet, konnte der Dow Jones die Marke von 17.000 Punkten zurückerobern. Hier stagniert der Anstieg nun seit einer Woche!

Sieht man sich die technischen Indikatoren an ist doch erstaunlich, das sich die mittelfristigen Indikatoren durch den neuerlichen Anstieg recht gut erholen konnten und durch die Bank positive Signale liefern. Kurzfristig, abgesehen vom Dow Jones, sind die US-Indizes allerdings überkauft, daher auch die Seitwärtsbewegung seit einer Woche!

Saisonal und „gefühlsmäßig“, müssten die Märkte für die kommenden Monate in schwierigeres Fahrwasser geraten, es wäre eine Korrektur überfällig! - Angesichts der mittelfristigen Indikatoren ist aber hierzu das letzte Wort noch nicht gesprochen. Sollten sich diese weiterhin im positiven Terrain bewegen und die Fast-Stochastik ihre kurzfristig überkauft Situation hierbei vollständig abbauen, wären sogar weiter Kurszuwächse möglich, auch wenn das  weltpolitische Umfeld, die Jahreszeit und die Tatsache dass z.B. der Dow Jones seit dem Tief 2009 nahezu 200% zugelegt konnte, dagegen sprechen!

Unsere Position wurde halbiert, die erste Hälfte ist bei 17.000 Dow Jones Punkten ausgestoppt worden, nach mehreren Jahren wohlgemerkt!

Für die zweite Hälfte der Position verbleibt der Stopp bei 16.000 Dow Jones Punkten auf Schlusskursbasis!

Kommt es zu einem weiterem Abwärtsschub, gehen wir davon aus, dass dieser bis in den Bereich von 14.500 Punkte im Dow Jones führen könnte!

Steigt der Dow Jones nachhaltig über 17.000 Punkte, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen gegeben.


 



 
 

 


 
 



DAX


Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 7450 Punkten.

Ein noch steilerer Trend seit 2011 bei rund 9450 Punkten.

 

Dow Jones 

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund  16.550 Punkten.


S+P500 

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1885 Punkten.


Nasdaq

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 4140 Punkten.


Nasdaq Internet-Index

Ein neuer seit Ende 2008 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 332 Punkten.


DJ US Biotechnology-Index

Ein neuer seit 2011 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1337,50 Punkten.


TecDAX

Ein neuer seit Anfang 2009 bestehenden Aufwärtstrend verläuft aktuell bei rund 1025 Punkten.

Ein noch steilerer Trend seit 2011 bei rund 1125 Punkten.

 

 

 

Fazit: 



Das mittelfristig technische Bild (MACD und Momentum) hat sich deutlich aufgehellt und ist bei allen Indizes positiv.

Kurzfristig sind, bis auf Dow Jones, DAX und TecDAX, alle Indizes überkauft.

Wie in unserer letzten Analyse erwartet, konnte der Dow Jones die Marke von 17.000 Punkten zurückerobern. Hier stagniert der Anstieg nun seit einer Woche!

Sieht man sich die technischen Indikatoren an ist doch erstaunlich, das sich die mittelfristigen Indikatoren durch den neuerlichen Anstieg recht gut erholen konnten und durch die Bank positive Signale liefern. Kurzfristig, abgesehen vom Dow Jones, sind die US-Indizes allerdings überkauft, daher auch die Seitwärtsbewegung seit einer Woche!

Saisonal und „gefühlsmäßig“, müssten die Märkte für die kommenden Monate in schwierigeres Fahrwasser geraten, es wäre eine Korrektur überfällig! - Angesichts der mittelfristigen Indikatoren ist aber hierzu das letzte Wort noch nicht gesprochen. Sollten sich diese weiterhin im positiven Terrain bewegen und die Fast-Stochastik ihre kurzfristig überkauft Situation hierbei vollständig abbauen, wären sogar weiter Kurszuwächse möglich, auch wenn das  weltpolitische Umfeld, die Jahreszeit und die Tatsache dass z.B. der Dow Jones seit dem Tief 2009 nahezu 200% zugelegt konnte, dagegen sprechen!

Unsere Position wurde halbiert, die erste Hälfte ist bei 17.000 Dow Jones Punkten ausgestoppt worden, nach mehreren Jahren wohlgemerkt!

Für die zweite Hälfte der Position verbleibt der Stopp bei 16.000 Dow Jones Punkten auf Schlusskursbasis!

Kommt es zu einem weiterem Abwärtsschub, gehen wir davon aus, dass dieser bis in den Bereich von 14.500 Punkte im Dow Jones führen könnte!

Steigt der Dow Jones nachhaltig über 17.000 Punkte, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen gegeben.

Wir wünschen gute Kurse und ein erfolgreiches Handeln! 




 
 
 
 


 
 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team


 
 


http://www.chartanalysen-trading.de